wird geladen

termin-prev

Termin­anfrage

Gerne können Sie unser Online-Formular nutzen und uns Ihren Terminwunsch zusenden. Anschließend werden wir uns kurzfristig bei Ihnen zurückmelden.

Natürlich können Sie auch telefonisch einen Termin vereinbaren:

0201. 438 904 90

    Ich bin bereits Patient bei Ihnen.

    *Pflichtfelder

    Die Praxis KIEFERORTHOPÄDIE in Essen ist auf die Behandlung mit der unsichtbaren Lingualtechnik spezialisiert. Die Lingualtechnik kann bei jeder Form der Zahnfehlstellung eingesetzt werden, auch bei sehr ausgeprägten Fehlstellungen. Warum ist die Lingualtechnik so besonders?

     

    Besonderheiten der unsichtbaren Lingualtechnik:

    • Für Teenager und Erwachsene geeignet
    • Absolut unsichtbare Zahnspange
    • Auf der Innenseite der Zähne befestigt
    • Vollständig individuelle Zahnspange
    • Behandlungsergebnis bereits vor dem Behandlungsbeginn auf einem Modell ersichtlich (Setup-Modell)
    • Behandlungsergebnisse überaus präzise, da individuelle Herstellung
    • Behandlung läuft zeitlich schneller als bei anderen Zahnspangenarten (Beispielsweise schneller als bei durchsichtigen Korrekturschienen)
    • Leichte Reinigung und Pflege, da die Zunge und der Speichel 24 Stunden ,,mitreinigen“ 

     

    Spezialisierung unserer Praxis KIEFERORTHOPÄDIE in Essen auf die unsichtbare Lingualtechnik:

    • Frau Dr. Milena Katzorke hat 2 Jahre in der weltweit größten kieferorthopädischen Praxis für die Lingualtechnik gearbeitet und viele hundert Lingualfälle betreut (Praxis Prof. Dirk Wiechmann & Kollegen, Bad Essen, Germany) 
    • Frau Dr. Milena Katzorke hat einen zweijährigen berufsbegleitenden Masterstudiengang für die Spezialisierung auf die Lingualtechnik an der Medizinischen Hochschule Hannover absolviert

    100% unsichtbar

    Die Lingualzahnspange arbeitet völlig unsichtbar auf der Zahninnenseite der Zähne. Mit einer Lingualzahnspange können Sie völlig unbeschwert und ohne Schamgefühl eine Zahnkorrektur im Alltag durchführen lassen. Kaum ein Mensch in ihrem Umfeld wird es bemerken. In den ersten vier Wochen einer Lingualbehandlung ist mit leichten Spracheinschränkungen und unter Umständen leichten Zungenirritationen zu rechnen. Diese legen sich zügig, da die Zunge ein starker Muskel ist, welcher sich der neuen Situation schnell anpasst. Die Zahnkorrektur wird auf den freien Außenflächen der Zähne von Tag 1 an sichbar.

    Höchste Präzision made in Germany

    Die Lingualzahnspange wird vollständig individuell für jede Behandlung in Deutschland hergestellt (DW Lingual Systems GmbH in Bad Essen, Germany). Die Behandlung wird anhand eines vorher/nachher Modelles (kieferorthopädisches Setup) geplant und simuliert. Dieses vorher/nachher Modell sehen Sie als Patient bereits vor dem Einsetzen der Lingualzahnspange. Das Behandlungsergebnis sehen Sie somit ganz transparent bereits vor Beginn der Behandlung.

    Erleichterte Zahnpflege

    Die Lingualzahnspange ermöglich eine besonders zahnschonende Korrektur. Durch eine konstante Speichelbenetzung der Zahninnenflächen und die konstante tägliche Zungenaktivität, wird die Lingualzahnspange durchgehend mitgereinigt.  Selbstverständlich ist dennoch eine konsequente Zahnpflege während der kieferorthopädischen Behandlung unerlässlich. Wissenschaftliche Studien zeigen, dass Zahnschäden (unschöne weiße bzw. braune Flecken=Entkalkungen) auf den Zahninnenflächen deutlich seltener mit der Lingualzahnspange auftreten als bei konventionellen Zahnspangen auf der Zahnaußenflächen.

    Vereinbaren Sie einen Beratungstermin

    Wie verändert sich die Zahnpflege mit einer festen Zahnspange?

    Die Zahnpflege während einer kieferorthopädischen Behandlung mit einer festen Zahnspange erfordert einen höheren Zeitaufwand als die Zahnpflege ohne eine feste Zahnspange. Idealerweise sollten die Zähne drei Mal am Tag (morgens, mittags und abends) gründlich geputzt werden, um Zahnschäden durch eine unzureichende Zahnpflege zu vermeiden. Wenn es in der Mittagszeit mal schnell gehen muss mit der Zahnpflege, weil man in der Schule oder im Büro keine Zeit hat gründlich die Zähne zu putzen, kann ein 5-minütiges Kaugummi-Kauen als kleine Zwischenlösung genutzt werden. Kaugummikauen fördert die Speichelproduktion und sorgt somit für eine ,,kleine“ Reinigung zwischendurch.

    Welche Zahnbürste soll ich bei einer festen Zahnspange benutzen?

    Während der Behandlung mit einer festen Zahnspange kann eine klassische Handzahnbürste (mittlere Stärke) und auch eine elektrische Zahnbürste verwendet werden. Um eine ideale Reinigung zu erzielen, empfehlen wir Kieferorthopäden beide Zahnbürstenarten am Tag zu verwenden, somit beispielsweise morgens die klassische Handzahnbürste und abends die elektrische Zahnbürste.

    Zusätzlich zu diesen beiden Zahnbürstenarten sollten Zahnputzhilfsmittel zum Einsatz kommen. Beispielsweise helfen sogenannte Interdentalbürsten den Bereich zwischen dem Zahn und der festen Zahnspange zu reinigen und klassische Zahnseide den Bereich zwischen den Zähnen zu reinigen. Alle notwendigen Utensilien für eine gute Zahnpflege während der festen Zahnspangenbehandlung können in jedem gängigen Drogeriemarkt gekauft werden.

    Welche Kosten entstehen bei einer kieferorthopädischen Zahnspangenbehandlung?

    Die Kosten für eine kieferorthopädische Behandlung richten sich nach dem Schweregrad und Aufwand einer Behandlung und können nicht pauschal aufgeführt werden. Um eine individuelle Planung der Behandlung und dementsprechend der Behandlungskosten erstellen zu können, benötigen wir Kieferorthopäden für jede Behandlungs- und Kostenplanung eine ausführiche Diagnostik (diagnostische Unterlagen). Zu diesen diagnostischen Unterlagen zählen aktuelle Röntgenaufnahmen der Kiefer (nicht älter als 12 Monate), Abformungen der Kiefer und Fotos. Anhand dieser Unterlagen wird für jeden Patienten, egal welchen Alters, ein individueller Heil- und Kostenplan nach Befund (Bsp. Kreuzbiß, Überbiss, Unterbiss, Engstand, Stufe, Zahnlücken,…), Aufwand, Schweregrad und gewünschter Behandlungsappartur (Zahnspangenart wie bsp. Lingualzahnspage WIN, Keramikbrackets, Metallbrackets, Aligner, lose Zahnspange, durchsichte Schienen, Aufbißschiene, Retainer,…).

    Übernimmt die Krankenkasse die Kosten einer Zahnspangenbehandlung?

    Die gesetzliche Krankenkasse übernimmt die Kosten für eine kieferorthopädische Behandlung bei einem Fachzahnarzt für Kieferorthopädie dann, wenn der versicherte Patient noch keine 18 Jahre alt ist und der kieferorthopädische Befund (Bsp. Kreuzbiß, Zahnlücken, Überbiss, verlagerter Zahn, Zahnunterzahl, …) einen gewissen Schweregrad aufweist. Die Kostenübernahme der gesetzlichen Krankenversicherung steht in einem direkten Zusammenhang mit dem festgestellten Schweregrad der Mund- und Kieferanomalie. Der durch den Kieferorthopäden diagnostizierte Schweregrad wird einem 5-stufigen KIG-System (Kieferorthopädische Indikationsgruppen) zugeordnet. Ab einem Schweregrad der Stufe 3 beteiligt sich die gesetzliche Krankenversicherung an der Kostenübernahme.

    Welche Arten von Zahnspangen gibt es?

    Es gibt sichtbare und unsichtbare feste Zahnspangen und es gibt sichtbare und unsichtbare lose Zahnspangen. Zu den sichtbaren festen Zahnspangen zählten feste Zahnspangen, die von außen auf den Zähnen besfestigt werden. Zu dieser Zahnsapngenart zählen feste Zahnsapmngen aus Metallbrackets oder Keramikbrackets. Die unsichtbaren festen Zahnspangen ist die Lingualtechnik, bei der die Zahnspange/Brackets auf der Innenseite der Zähne befestigt werden und komplett unsichtbar sind. Die losen sichtbaren Zahnspangen sind alle bunt gefertigten Unikate aus unserem praxiseigenen Zahntechniklabor, welche im Kindes- und Teenageralter zum Einsatz kommen, um bsp. Platz zu schaffen oder eine kieferorthopädische Bissverschiebung durchzuführen. Zu den unsichtbaren losen Zahnspangen zählen alle dursichten Schienenarten (Aligner), welche in unserem praxiseigenen Zahntechniklabor oder in Amerika hergestellt werden und im Teenageralter oder Erwachsenenalter für kieferorthopädische Zahnkorrekturen eingesetzt werden können.

    Wie lange muss eine feste Zahnspange getragen werden?

    Wie lange eine feste Zahnspange getragen werden muss, hängt vom individuellen Schweregrad eines kieferorthopädischen Befundes, individuellen Faktoren (Bsp. Alter undGesundheitszustand) und der Art der Zahnspange ab. Beispielsweise ist die Lingualtechnik die schnellste feste Zahnsapngenart, da die Lingualzahnspange vollständig individuell hergestellt wird. Eine Behandlung mit einer festen Zahnsapange kann von wenigen Monaten bis hin zu mehreren Jahren dauern. Der voraussichtliche Behandlungszeitraum wird vor einer jeden Behandlung geschätzt, so dass jeder Patient ein Ziel vor Augen hat.

    Was ist der Unterschied zwischen einem Zahnarzt und einem Kieferorthopäden?

    Fachzahnärzte für Kieferorthopädie sind Zahnärzte (Studienzeit 5-6 Jahre) mit einer spezeiellen Weiterbildung zum Fachzahnarzt für Kieferorthopädie. Die Weiterbildung dauert mindestens 3 Jahre und muss sowohl in einer Praxis für Kieferorthopädie, als auch an einer Universitätsklinik absolviert werden. In Deutschland gibt es nur rund 4.000 Fachzahnärzte für Kieferorthopäden.

    Wie lange muss ein fester Retainer getragen werden?

    Ein fester Retainer (Palatinalretainer im Oberkiefer oder Ligualretainer im Unterkiefer) sollte ,,lebenslang“ hinter den Frontzähnen verbleiben, um ein Rezive (Rückstellung der Zähne) zu verhidern, denn die Zähne haben die Tendenz sich ein Leben lang durch strukturelle Alterungsprozesse zu bewegen. Der Retainer sollte regelmäßig durch einen Kieferorthopäden kontrolliert werden.

    +49 201 - 719990160
    0201 - 719990160

    Kieferorthopäden oder Zahnärzte mit Schwerpunkt
    in Essen auf jameda
    Anrufen Termin vereinbaren